Von Wegwerfwindeln zu Stoffwindeln – ein Erfahrungsbericht mit der Windelmanufaktur

Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung*

Beim zweiten Kind habe ich bis jetzt einiges anders gemacht. Das Schönste daran? Ich bin einfach lockerer geworden, in so vielen Dingen. Das zweite Kind ist anders. Völlig anders, finde ich. Vielleicht liegt es daran, dass man als Mutter in sich gefestigt ist. Du traust Dir mehr zu, weil Du Dir mehr vertraust. Das ist das wirklich schöne an einem zweiten Kind.
Es gab nur eine Sache, an die ich mich noch nicht herangetraut hatte.
Das Thema Stoffwindeln. Viel zu lange schon bereitet mir der enorme Verbrauch von Wegwerfwindeln echt Bauchschmerzen…

Nachhaltigkeit? Ein aktuelles Thema!
Statt Plastiktüte? Jutebeutel.
Anstatt Shampoo? Lieber Seife.
Doch all diese Ansätze erscheinen mir absolut NICHTIG, wenn ich daran denke, wieviel Windeln und Feuchttücher ich am Tag zum Müll trage. So ein kleiner Mensch benötigt circa 4.000 bis 6.000 Windeln bevor er selbstständig auf die Toilette gehen kann. Dies entspricht einer Tonne Müll. Erschreckende Fakten. Also wagte ich den Schritt – als völliger Neuling – in das Stoffwindel-Mama-Business und davon möchte ich Euch heute mehr berichten.

Processed with VSCO with a5 preset

Aller Anfang ist schwer

Zugegeben, der Start fiel mir nicht so einfach. Zu Beginn an war ich ein wenig überfordert mit all den verschiedenen Stoffwindelsystemen. Plötzlich tauchten Bezeichnungen, wie AIO (All-in-Ones), Prefolds und Booster auf. Ja, es gibt schon einige nicht ganz einfache Bausatz-Stoffwindel-Systeme. Bis ich auf das dreiteilige System der Windelmanufaktur aufmerksam wurde. Es klang einfach, simpel und schnell. Ich wollte es sofort ausprobieren.

Der Start: ein Rundum-Sorglos-Paket

Wir entschieden uns recht schnell für ein Stoffwindelpaket von Windelmanufaktur, denn ich fühlte mich bei all dem unglaublich gut aufbereiteten Content des Blogs wirklich gut aufgehoben. Aus diesem Grund entschied ich mich für das Rundum-Sorglos-Paket der Windelmanufaktur. Hand aufs Herz: ich musste erstmal ein bis zwei Wochen üben, bis ich den Dreh so richtig raus hatte. Besonders das Einlegen der Innenwindel muss gekonnt sein, damit nichts daneben geht. Die Anleitungsvideos auf der Seite von Windelmanufaktur haben uns unglaublich gut geholfen. Es klappte dann recht zügig von Tag zu Tag besser. Und ja, irgendwie ging es dann doch schneller, einfacher und besser als erwartet. Wir begannen das Pilotprojekt “Stoffwindeln” mit insgesamt zehn Außenwindeln und zehn Innenwindeln. Klingt wenig? Völlig ausreichend. Verrückt oder?!

Warum wir uns für das Rundum-Sorglos-Paket entschieden haben?
Wir sind jetzt bis zum Trockenwerden wirklich voll und ganz versorgt. Der Waschrhythmus war für mich auch ein maßgeblicher Faktor. Bei dem folgenden Paket reicht es völlig aus, wenn Ihr alle 4 Tage einen Waschtag einlegt. 

Processed with VSCO with a5 preset

Das Rundum-Sorglos-Paket:

  • 10 Außenwindeln
  • 10 Innenwindeln
  • 2 Rollen Windelvlies
  • 10 Waschlappen
  • 2 große Wetbags für unterwegs
  • 2 kleine Wetbags für unterwegs
  • Einlagen (insgesamt: 10 Booster, 25 Biofrottee, 10 Hanffleece, 6 Wendeprefolds oder Hanfprefold)

Wie funktioniert das eigentlich alles?

Die Stoffwindeln von Windelmanufaktur haben mich so überzeugt, weil ein All-in-3-Konzept dahintersteckt. Sie bestehen aus drei einzelnen Teilen: der Außenwindel, der Innenwindel plus einer Saugeinlage. Im Internet ist dieses System auch oft unter der Bezeichnung AI3 zu finden.

Zum verlieben schön: Die Außenwindel

  • besteht aus luftdurchlässigen Stoffen wie Baumwolle, Microfleece oder Wolle
  • nicht nur im Sommer ein echter Hingucker
  • hält den Babypopo geschützt

Processed with VSCO with a5 preset

Ich bin absolut verliebt in das Design unserer Stoffwindeln. Da kommt einfach keine Wegwerfwindel dieser Welt jemals heran. Die Basis-Designs bestehen aus 100% Baumwolle. Die Außenwindeln sind außerdem mit Schurwolle, Canvas, Leinen oder auch Tragetuchstoff erhältlich. 
Die Innenseite der Außenwindel ist immer: temperaturausgleichend, feuchtigkeitsabsorbierend und atmungsaktiv. Darüber hinaus könnt ihr zwischen kuscheligem Biobaumwollsherpa im Winter, dünnem Flanell, über Microfleece bis hin zu geruchsausgleichender Merinowolle, für die Innenseite der Außenwindel, wählen.

In welchen Größen sind die Windeln erhältlich?

Die Außenwindel ist in drei verschiedenen Größen erhältlich. 
Größe für Neugeborene: 2-5 kg
Größe 1: 4-11 kg oder mehr
Größe 2: 9-19 kg

Ich habe mich bei unserem Paket gleich für Windeln in Größe 1-2 entschieden und die Neugeborenen-Größe weggelassen. Die Babys nehmen anfangs meistens so schnell an Gewicht zu, das passt schon schneller als gedacht. Alle Innenwindeln sind übrigens größenverstellbar, was ich wirklich super praktisch finde! Die Einlagen passen ebenfalls in jeder Stoffwindelgröße der Windelmanufaktur.

Processed with VSCO with a5 preset

Das Herzstück: Die Innenwindel

  • wichtigster Teil der Windel
  • besteht aus wasserabweisendem und atmungsaktivem Material
  • wird mit Druckknöpfen an die Außenwindel befestigt
  • ist verstellbar

Das Geheimnis warum die Windel nicht ausläuft? Die Innenwindel. 
Du kannst hierbei aus verschiedenen Materialien auswählen. PUL, Merinowolle und TECEL. Die Innenwindel aus PUL (Polyurethanlaminat) ist nicht nur wasserabweisend und atmungsaktiv sondern auch chromfrei und phtalatfrei. 
Dafür befindet sich ein Gummizug in der Innenwindel, der an beiden Seiten herausgezogen und mit einem Häkelknoten verkleinert werden kann.
Eine detaillierte Anleitung findet Ihr hier.

Der optimale Sitz der Windel: Das A und O 

Hier kommt Ihr wieder mit ins Spiel. Es ist extrem wichtig, dass die Ränder der Innenwindel genau an den Beinfalten und nicht am Oberschenkel des Kindes abschließen. Ich schiebe die Innenwindelkanten nach dem Wickelvorgang immer vorsichtig zur Beinfalte hin. 

Zum Windelwechseln öffnet Ihr einfach die Außenwindel, nehmt die feuchten Einlagen heraus und ersetzt sie durch eine trockene. Bei Stuhlgang knöpft Ihr die Innenwindel mit den verschmutzten Einlagen heraus und verwendet eine frische Innenwindel mit Einlagen.

Der geheime Retter: Die Einlage

  • aus saugfähigem Material wie Biobaumwolle, Hanf, Bambus oder Zorb
  • wird lose in die Innenwindel hineingelegt
  • fängt den Stuhlgang auf

Die Windeleinlagen waren für mich das schwierigste Thema im Stoffwindelbereich. Aber auch hier wurde ich sehr schnell und einfach von Windelmanufaktur an das Thema herangeführt. Einen super Einstieg dazu findet Ihr hier.

Meine Einlage-Favoriten

Processed with VSCO with a5 preset

Der Allrounder

Für uns hat sich die Biobaumwollfrottee-Saugeinlage als idealste Tagsüber-Option herauskristallisiert. Sie saugt super auf, ich muss sie nicht extra falten und kann ebenfalls einzeln als Einlage in der Innenwindel verwendet werden. Zum Trocknen kann sie als geformte “Tasche” super easy aufgehängt werden. 

Für unterwegs und in der Nacht

Die Booster-Einlage habe ich immer sehr gern zusätzlich für unterwegs und nachts in Benutzung, da sie schneller und mehr Flüssigkeit absorbieren kann als die reine Frottee-Einlage.
Nachttipp: Lege 1-3 Booster unter eine Biofrottee-Einlage, damit eine höhere Flüssigkeitsmenge aufgenommen werden kann. Kann also durchaus mit der Saugleistung einer klassischen Einwegwindel mit Superabsorbern mithalten.

Meine Einlage-Favoriten-Kombination

Meine liebste Kombination besteht aus einer Biofrottee-Einlage als oberste Einlage und einer Hanf Prefold-Einlage.Kleiner Nachteil: Du musst leider die Hanf Prefold-Einlage nach dem Waschen ein wenig in Form ziehen. Ansonsten hat sich diese Kombination hier sehr bewährt. Für die Nacht schwöre ich auf die Kombination aus Booster und Biofrottee-Einlage. Alle Einlagen werden auf der Seite von Windelmanufaktur nochmal genauer vorgestellt. Am Anfang ist es gut, ein paar Kombinationen durchzuprobieren.

Zu den Standardeinlagen zählen Booster, Hanffleece und Biofrottee. Als zusätzliche Einlagen zum Falten eignen sich Waschlappen (für die Neugeborenen-Windel), Hanf Prefold, Bambus Prefold, Wendeprefold oder auch Baumwoll Prefold.

Mit dem Windelvlies habe ich bis jetzt noch nicht begonnen. Sie kann zusätzlich zur Einlage genutzt werden und nach dem Stuhlgang im Müll entsorgt werden. Der Vlies ist recht fest und soll sich gut eignen, sobald sich der Stuhlgang des Kindes verändert (Beginn der Breiphase). Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob ich ihn wirklich verwenden werde, da es sich hierbei ja um einen Wegwerf-Artikel handelt. Der Vlies ist sicherlich praktisch für unterwegs, weil er einen große Menge des Stuhlganges auffangen kann.

Wie und wann wasche ich?

Einlagen

Die Einlagen wasche ich regelmäßig in der Waschmaschine bei 60° und ziehe sie nach dem Waschen kurz in Form. Gelegentlich könnt Ihr auch mal einen Waschgang bei 90° einlegen (Achtung: die Einlagen schrumpfen ein wenig nach mehreren Waschgängen, dies ist aber völlig normal und schränkt das Saugvolumen nicht weiter ein).

Außenwindeln

Ihr habt normale Buntwäsche zu waschen? Perfekt. Werft die Außenwindeln bei bis zu 40° mit in die Waschmaschine. Nicht zu stark schleudern und trocknen. That’s it.
Als Waschpulver nutze ich immer das Ecover Color Waschpulver Konzentrat.

Die Außenwindeln aus Wolle solltet Ihr natürlich im Wollwaschgang Eurer Maschine oder per Hand durchwaschen. Von Gallseife ist abzuraten, da sie zu aggressiv die Wollbündchen angreift.

Processed with VSCO with a5 preset

Innenwindeln

Die Innenwindeln könnt Ihr feucht auswischen oder mit der Hand abspülen. Es sollte nur in seltenen Fällen zur enormen Beschmutzung kommen. Nach einer kurzen Reinigung könnt Ihr die Innenwindel zum Lüften einfach aufhängen. Natürlich ist es möglich die Innenwindel auch in der Waschmaschine zu waschen. Mehr dazu findest Du hier.

Und wohin zwischendurch mit der Windel-Wäsche?

Die genialste Erfindung überhaupt? Wet-Bags. In den Bags bewahre ich die verschmutzen Innenwindeln und Einlagen bis zur nächsten Wäsche auf. Einlagen mit Stuhlgang werden direkt kurz eingeweicht, nachdem der Stuhlgang entfernt wurde. Die Wet-Bags kannst Du ganz normal mit zur Windelwäsche geben und mit waschen. Ich finde sie auch für unterwegs super praktisch. 

Wozu das alles? Lohnt sich der ganze Aufwand?

Bei Wegwerfwindeln ist die Sache ganz einfach: machste zu, wirfste weg, produzierste Müll. Bei unseren Stoffwindeln ist das anders. Es wird nicht weggeworfen, es wird gewaschen. Und ich muss sagen: es ist ein enorm gutes Gefühl.  Nach längeren Recherchen komme ich zu folgendem Ergebnis:

StoffwindelnutzerInnen beeinflussen die Ökobilanz positiv!

“…dass Stoffwindelnutzer zahlreiche Möglichkeiten haben, ihre Ökobilanz positiv zu beeinflussen: Weniger Windeln kaufen (die Studie rechnet mit 45 Stoffwindeln, Experten halten ein halb so großes Set für ausreichend), die Windeln für mehr als ein Kind verwenden oder Second Hand erwerben. Außerdem spielt es eine große Rolle, wie viel Strom und Wasser die Waschmaschine braucht, ob sie voll oder halb leer läuft, auf wieviel Grad die Wäsche gewaschen wird und ob (immer) ein Trockner benutzt wird oder die Windeln an der Luft trocknen”

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Nutzen wir Wegwerfwindeln, können wir an der produzierten Tonne Müll nichts mehr ändern. Wir haben sie verursacht, gemeinsam, ohne groß darüber nachgedacht zu haben. 

Kann ich wirklich sparen?

Auf den ersten Blick dachte ich: “Wow, nicht preiswert der Stoffwindelspaß!”. Schnell wird aber klar: Du sparst! Und zwar eine ganze Menge Geld. Der finanzielle Aspekt wird in einem sehr interessanten Beitrag hier nochmal genauer veranschaulicht.

Processed with VSCO with a5 preset

weitere Tipps auf dem Weg zur Nachhaltigkeit:

  • weg mit den Feuchttüchern (nutze sie nur im äußersten Notfall)
  • Waschlappen statt Feuchttücher für unterwegs: habe immer einen nassen Waschlappen im Zipper-Beutel dabei
    (bester Trick ever, klappt auch bei klebrigen Eis-Fingern)
  • versuche auf Öko-Waschmittel umzustellen
  • auf den Wickeltisch gehört nur eine kleine Box mit Papiertüchern für äußerst große Windelexplosionen
  • ersetzt zuhause ALLE Feuchttücher durch Waschlappen und den Wasserhahn

Eure Fragen:

“Halten Sie Nachts gut dicht?”
Bei uns auf jeden Fall! Es kommt natürlich darauf an, wieviel Stuhlgang Dein Kind hat. Eine Stoffwindel kann also durchaus mit der Saugleistung einer klassischen Einwegwindel mit Superabsorbern mithalten.

“Tragen Stoffwindeln mehr auf bzw. sind dicker?”
Das sind sie definitiv aber Eurem Kind passt trotzdem alles. Der Kauf von neuen Hosen bleibt Euch also erspart. Achja und ich habe noch nie einen süßeren Windelpopo gesehen. Manchmal lasse ich meinen Sohn auch mal ohne Windel rumrobben, klappt im Sommer immer ganz easy und lüftet den Popo.

“Wie machst Du den Popo Deines Kindes sauber?”
Mit Wasser und einem Waschlappen. Ich nutze auch gern ab und zu das Calendula-Öl von Weleda zum Säubern. Ansonsten habe ich für unterwegs immer einen nassen Waschlappen in einem Zippbeutel dabei.

“Habt Ihr von Anfang an mit Stoffwindeln gewickelt?”
Nein, haben wir nicht. Ich musste mich ehrlich gesagt erst einmal herantasten und im Wochenbett war mir das dann doch ein klein wenig zuviel. Wir sind als meine Sohn drei Monate alt war zu Stoffwindeln gewechselt.

“Passen die normalen Hosen noch darüber?”
Na aber Logo – es ist zwar alles deutlich runder aber auch viel niedlicher.

“Wie viele Stoffwindeln brauche ich?”
Wir sind mit dem Rundum-Sorglos-Paket von Windelmanufaktur absolut perfekt ausgestattet. Wir waschen so alle 4-5 Tage und heben bis dahin die benutzten Windeln in zwei großen Wet-Bags auf.

“Lohnt es sich noch mit knapp einem Jahr anzufangen?”

Ich würde sagen: Ja! Ihr benötigt sogar nur noch eine Windelgröße und deutlich weniger Einlagen als für ein Neugeborenes.

“Wie hoch sind die Anschaffungskosten?”
Ein Rundum-Sorglos-Paket kostet knapp 770 Euro. 
Hier bekommt Ihre eine ganz gute Übersicht über die verschiedenen Windelpakete.

“Einfach in der Handhabung? Ich stelle mir das so kompliziert vor…”
Aller Anfang ist schwer, ganz klar. Aber nach einigen Tagen hatten wir den Dreh raus und es klappte echt easy!

“Wohin mit den vollen Windeln, wenn Du unterwegs bist?”
Es gibt große Wetbags für die komplette Windelwäsche. Für unterwegs nutzen wir die kleineren Wetbags, die sind ebenfalls super praktisch!

“Nutzt Du darunter noch eine weitere Stoffwindel?”
Nein. Die Windel besteht aus drei Teilen. Der Außenwindel, der Innenwindel und Einlagen.

“Kann sich Dein Baby damit bewegen?”
Rollen, drehen, robben, zurückdrehen, hochziehen…klappt alles!

 “Wohin mit den vollen Einlagen? Wegwerfen?”
Bitte nicht! Windelvlies kann weggeworfen werden, die Einlagen nicht. Einfach kurz einweichen, waschen und weiterverwenden.

“Was sind neben der Nachhaltigkeit noch Gründe für Stoffwindeln?”
Es gibt viele Gründe Stoffwindeln zu nutzen. Einer meiner wichtigsten? Ich möchte keine Chemie an der Haut meines Kindes. Kinder, die mit Wegwerfwindeln gewickelt werden leiden des Öfteren unter Rötungen im Windelbereich. Zudem sind Stoffwindeln atmungsaktiv. Die Nutzung von Stoffwindeln kann sogar eine unterstützende Behandlung von Hüftdysplasie sein. Mehr erfahrt Ihr hier.

Wir sind wirklich sehr glücklich mit der Stoffwindel-Entscheidung, denn all die Mühe des Anfangs hat sich für uns mehr als gelohnt. Ich habe nie einen so zufriedenen Windelpopo herumrollen sehen.

Processed with VSCO with a5 preset

Probiert es aus. Tut es für Euch – und Eure Kinder ❤

*Das Rundum-Sorglos-Paket von Windelmanufaktur wurde mir zum Testen zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare zu „Von Wegwerfwindeln zu Stoffwindeln – ein Erfahrungsbericht mit der Windelmanufaktur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s